Workshops 2023

Malerische Fotografie

Den programmatischen Rahmen für das fotografische Wochenende bildet die Malerei mit all ihren Facetten - die abstrakte und gegenstandslose in gleicher Weise wie der Fotorealismus. Wir finden unsere Motive im alten Gemäuer, in der Landschaft, am Parkplatz oder in einer selbst gewählten Inszenierung.

Je nach persönlichem Geschmack und Zugang entstehen so Bilder wie gemalt. Treibstoff für das gesamte Vorhaben sind Licht, Zeit und Raum. Der Fokus wird auf der qualitativen Erweiterung der Wahrnehmung und dem bewussten Umgang mit der Kamera liegen.

Die Teilnehmer*innen erwartet ein lustvolles Wechselspiel zwischen Technik, Kreativität und künstlerischem Schaffen - eine konzentrierte fotografische Auseinandersetzung mit Ort, Mensch und Landschaft.

Fr., 3. 3. bis So., 5. 3. 2023

Anmeldung

Bildungshaus Retzhof/Steiermark


Poesie der Bilder

Fotografie und Literatur im Dialog


Ausgangspunkt für diesen Fotoworkshop ist das geschriebene oder gedruckte Wort. Es geht um die Übersetzung von Texten in Bilder. Die Bandbreite geht vom Roman, über den Liedtext bis hin zu persönlichen, biografischen Texten. Alles Schriftliche kann genutzt werden um es zu visualisieren.

Allmählich wird die Experimentierfreude und das Vertrauen in die eigene Bildsprache größer werden. Der Blick weitet sich und die Aussagekraft verstärkt sich. So entstehen sowohl starke Einzelbilder, vergleichbar mit einem Gedicht oder aber Bildserien, die eine Kurzgeschichte erzählen.

Die entstandenen Werke können für eine eigene Ausstellung genutzt werden, für einen persönlichen Bildband, für Buch- und CD-Hüllen oder Grußkarten.

Fotografien, die etwas zu sagen haben. Fotografien wie ein zu Ende gedachter Gedanke.

Fr., 2. 6. bis So., 4. 6. 2023

Anmeldung

Bildungshaus Retzhof/Steiermark



Poesie der Bilder

Fotografien und Literatur im Dialog

Inhalt wie oben


Fr., 29. 9.  bis So., 01. 10. 2023

Anmeldung

https://www.dioezese-linz.at/greisinghof


Das politische Bild

Der Workshop wendet sich an Personen, die demokratische Werte und gesellschaftspolitische Themen fotografische darstellen möchten - egal, ob beruflich oder privat. Die Teilnehmenden sollen einen Blick dafür gewinnen, welche Abbildungen und Momentaufnahmen Menschen bewegen und zum Nachdenken anregen, ohne dabei ethische Ansprüche aus den Augen zu verlieren.

Im Rahmen einer Exkursionen zum ehemaligen Flüchtlingslager Wagna und zum ehemaligen KZ-Mauthausen-Außenlager Aflenz a.d. Sulm lernen die Teilnehmenden in der Praxis, wie sie Fotografien schaffen, die wirksam sind und für sich sprechen ohne dabei die bekannten "Vorbilder" nachzuahmen.

Ziel ist es, Fotografien zu schaffen, die nicht nur Aufmerksamkeit erregen, sondern auch Anliegen transportieren. Bilder, die die persönliche Haltung widerspiegeln und Diskussionen in Gang setzen können.

Inhalt des Workshops ist auch die Sensibilisierung der Teilnehmer*innen dafür, dass Bilder immer nur Interpretationen, Beschreibungen und Dokumente der sogenannten Wirklichkeit sind. Dass das Abgebildete von uns und auch von den Betrachter*innen mit Bedeutung versehen wird und die so entstanden Aufnahmen somit auch nicht "die Wirklichkeit" wieder geben können.

Fr., 6. 10. bis So., 8. 10. 2023

Anmeldung

Bildungshaus Retzhof/Steiermark

Referenzen

ARS Electronic Festival Linz


Grüner Kreis

Kreativakademien NÖ

Agentur für Bildung und Internationalisierung

Berufsschule Vöcklabruck


ÖGB KulturlotsInnen

Kunst vhs Wien

Bank Austria Kunstforum Wien

Wien Museum

Bildungshaus Puchberg

Bildungshaus Schloß Retzhof

Bildungshaus Stift St. Georgen


Sie wünschen weitere Informationen?

+43 664 78 78 702

office@georgoberweger.com